Browsing Category

Grüner Tee

Sortenvielfalt – Grüner Tee

11. Juni 2015

Wie viele verschiedene Grün-Tee-Sorten aus China oder Japan ich in all den Jahren ausprobiert habe, weiß ich schon gar nicht mehr genau. Meine aktuellen drei Grün-Tee-Lieblingssorten mit Gyokuro, japanischem Bancha und Matcha kommen gerade alle aus Japan 😉

Meistens trinke ich morgens direkt nach dem Aufstehen eine große Tasse Gyokuro, um wach zu werden. Der Gyokuro gilt als edelster Grün-Tee, ist sehr koffeinhaltig und sticht durch sein intensives Aroma und seine satte grüne Farbe hervor. Den japanischen Bancha trinke ich häufig zu meinem zweiten Frühstück (wirkt entsäuernd). Einen leckeren Matcha (gemahlener Grüntee) gibt es 2-3 Mal die Woche gegen das Nachmittagstief.

Wie auch beim Gelben, Weißen, Oolong oder Schwarzen Tee, hat Grüner Tee die gleiche Ausgangspflanze (Camellia Sinensis). Der Unterschied zwischen grünem und schwarzem Tee ist der fehlende Oxidationsprozess. Das bedeutet, Grüner Tee wird nach der Ernte durch das kurze Dämpfen, Erhitzen oder Rösten daran gehindert, zu fermentieren.

Grüner Tee variiert je nach Sorte sehr stark in seiner Ziehzeit und der gewünschten Wirkung. Auch innerhalb der jeweiligen Sorte sind verschiedene Zubereitungsmethoden möglich. Den Gyokuro z. B. lasse ich bei 50 Grad ca. 2 Minuten ziehen (1. Aufguss). Dadurch wirkt er sehr anregend, gesundheitsfördernd und mild. Für den 2 Aufguss erhöhe ich die Temperatur etwas auf ca. 60 -65 Grad und lasse den Tee nur kurz für ca. 45 Sekunden ziehen. Auch ein 3. oder sogar 4. Aufguss ist bei sehr hochwertiger Qualität möglich. Wenn man den Gykokuro nur aufgrund seiner gesundheitsfördernden Eigenschaften trinkt, reicht der 1. Aufguss vollkommen aus.

Grüner Tee trotzt nur so vor gesundheitsförderlichen Inhaltsstoffen wie z.B. Antioxidaten, Spurenelementen, Catechinen und ist für seine vorbeugende Wirkungen gegen sehr viele Krankheiten bekannt. Wenn Ihr die positive Wirkung von Grünem Tee nicht missen möchtet, aber einen relativ empfindlichen Magen habt, bzw. nicht so viel Koffein zu Euch nehmen dürft oder sollt (wie z.B. aufgrund einer Schwangerschaft), dann ist Gelber Tee die beste Alternative.